Alters- und Ehrenabteilung unterwegs im Westerwald

Am Sonntag den 03.04.2016 trafen sich die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung um 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus um zu einem Ausflug in den Westerwald zu starten. In Aumenau ging es dann mit dem Zug über Limburg zu unserem Ziel, die Stadt Westerburg.

 

Im dortigen Bürgerhaus betreibt unser Kamerad Achim Stahl das Restaurant und die dazugehörige Kneipe, das Stahlwerk. Daher freuten wir uns sehr über die Einladung und folgten dieser Prompt.

Nach einem leckeren Mittagessen im Restaurant durfte der kulturelle Teil natürlich nicht...

 

... vernachlässigt werden. Hierfür hatte Achim mit dem Inhaber der ortsansässigen Mühlenbäckerei einen Termin für eine Führung vereinbart.

 

Bei der Ankunft an der Mühlenbäckerei wartete schon der Inhaber Herr Jung auf uns. Dieser begrüßte uns und erzählte zunächst etwas über die Geschichte der ursprünglichen Mühle bis in die heutige Zeit, ein Unternehmen mit 300 Mitarbeitern.

 

Danach ging es dann zur Führung in die Mühle, in der bis heute noch 4-5 Tonnen Mehl in der Woche selbst herstellt wird. Verarbeitet werden in der Bäckerei pro Woche aber ca. 40-50 Tonnen. Angefangen vom Eingang des Getreides über die Reinigung bis hin zum eigentlichen Mahlvorgang wurde uns alles gezeigt und erklärt.

 

Von hier ging es dann in die Bäckerei, in der bis auf Laugengebäck alles selbst hergestellt wird. Aber, so sagte Herr Jung, noch in diesem Jahr wird auch das Laugengebäck von der Mühlenbäckerei selbst hergestellt und verkauft.

 

2 Stunden später war dann die sehr interessante Führung zu Ende und wir verabschiedeten uns von Herrn Jung. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt fanden wir uns wieder im Stahlwerk ein und verbrachten in geselliger Runde noch einige Stunden, bevor unser Zug in die Heimat abfuhr.

 

Gegen 21 Uhr waren wir dann wieder zurück in Münster und uns einig, dass es ein schöner Tag war.